von Links: stellv. Vorsitzender Stabsunteroffizier der Reserve Klaus Schmidt, 2. Platz UOV Grenchen I, 1. Platz UOV Grenchen II, 3. Platz Zivilschutz Schwenningen, Oberfeldwebel der Reserve Udo Tietz 1. Vorsitzender Reservistenkameradschaft Immendingen 1963 e.V.

 

 

23. Int. Vielseitigkeitswettkampf wieder ein voller Erfolg.

Die Reservistenkameradschaft Immendingen führte am 26.4.2014 zum 23. mal ihren Int. Vielseitigkeitswettkampf im Raum Immendingen – Mauenheim durch.

Am frühen Morgen gingen 25 Mannschaften bei der Alpenblickhalle in Mauenheim an den Start. Die Mannschaften setzten sich aus Reservisten, aktiven Soldaten, Feuerwehr, Polizei, THW, sowie anderen Rettungs- und Hilfsorganisationen zusammen..

Mit einer topographischen Karte wurden die 3-er Mannschaften auf die ca. 12 km lange

Wettkampfstrecke geschickt.

Bei Selbst- und Kameradenhilfe war schnelles Handeln in einer Gefahrensituation (brennendes

Übungshaus) gefragt.

Kondition und Kraft waren beim Überqueren eines Seilhindernisses, im so genannten Bärenhang

gefordert.

Auf der nächsten Station musste ein Teilnehmer einen Fahrschulfragebogen ausfüllen, während

seine 2 Mitstreiter ein austrassiertes Gelände erkunden mussten, in dem sie verschiedene Gegenstände

finden und sich merken mussten.

Nach einer längeren Marschtrecke waren dann Geschicklichkeit mit Pfeil und Bogen, sowie

Kondition auf der selbst konstruierten Hindernisbahn erforderlich.

Des weiteren musste auf einer Station Entfernungen mittels eines DF (Fernglas) ermittelt werden,

z.B. den Sendemast auf dem Wittoh, Kirchturm in Engen etc.

Taktisches Vorgehen war auf der Station Score-Lauf gefragt. Die Mannschaften erhielten einen

Kartenausschnitt, in den sie Positionen aus einer Kartenvorlage übernehmen mussten. Diese hatten,

je nach Schwierigkeitsgrad, unterschiedliche Wertungen. Anschließend sollten möglichst viele dieser

Positionen angelaufen werden. Es musste jedoch darauf geachtet werden, dass nach 45 Minuten die

komplette Mannschaft am Zielpunkt ankam, damit es keinen Punktabzug gab.

Gleich im Anschluss wurde den Teilnehmern ein Fragebogen mit allgemeinen Fragen vorgelegt.

 

Bei der Siegerehrung konnte sich der 1. Vorsitzende, Oberfeldwebel d.R. Udo Tietz, bei allen

Teilnehmern und Funktionern für das disziplinierte Verhalten vor, während und nach dem Wettkampf

bedanken.

Sieger wurde die Mannschaft MV Grenchen 2 mit 1074 Punkten, vor der Mannschaft MV Grenchen 1(beide aus der Schweiz) mit 1071 Punkten. Den 3. Platz belegte die Mannschaft des Zivilschutzes

aus Schwenningen mit 1022 Punkten.

 

 

 

Die Teilnehmenden Mannschaften

 

 

klicken Sie das erste Bild für eine Großansicht an

 

 

Bilder vom Wettkampf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Udo Tietz
Impressum