Die Reservisten-Kameradschaft Immendingen wurde im Jahr 1963 von unserem Ehrenvorsitzenden Jürgen Schraft und unserem Ehrenmitglied Norbert Marziniak, sowie anderen ehemaligen Soldaten der Deutschen Bundeswehr ins Leben gerufen.

Sinn und Zweck dieser Gemeinschaft war und ist die Pflege der Kameradschaft, die Teilnahme an den verschiedensten Wettkämpfen, Unterstützungsleistungen für die Bundeswehr, sowie wie die militärische Förderung und die verteidigungspolitische Arbeit.

 

In unserer Kameradschaft spiegeln sich die unterschiedlichsten Berufe der freien Wirtschaft wie auch Dienstgrade der Bundeswehr wieder.

 

Unsere Reservistenkameradschaft war bis 31.12.2006 eine Untergliederung des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw).

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 25.10.2006 wurde die Trennung vom VdRBw beschlossen und in der Gründungsversammlung am 08.11.2006 die Eintragung ins Vereinsregister des Amtsgerichts Tuttlingen als

 „Reservisten-Kameradschaft Immendingen 1963 e.V.“ beantragt.

  

Der Eintrag im Vereinsregister beim Amtsgericht Tuttlingen erfolgte am 14.12.2006 unter der Registernummer „VR 845“.

  

Unsere zuständige militärische Dienststelle für die Reservistenarbeit ist das  Landeskommando Baden-Württemberg in Stuttgart.   Dieses wird durch den „Feldwebel für Reservisten“ in Stetten a.k.M. vertreten.

 

Die Reservisten-Kameradschaft Immendingen hat zur Zeit 66 Mitglieder.

Mitglied kann jeder unbescholtene Bürger werden, der zu der in der Satzung zum Ausdruck gebrachten Gesinnung steht.

 

Seit 1991 organisieren wir selbst einen Zivil-Militärischen Vielseitigkeits-Wettkampf.

Ursprünglich war diese Veranstaltung dazu gedacht, die Verbundenheit zwischen Bundeswehr, Reservisten und zivilen Hilfsorganisationen zu stärken.

Nachdem immer mehr zivile Vereinigungen ihr Interesse an einer Teilnahme bekundeten, haben wir uns dazu entschlossen, diesen Wettkampf für alle Interessenten zu öffnen.

In den letzten Jahren hat sich hier die Teilnehmerzahl bei ca. 30 Mannschaften eingependelt, womit wir auch am oberen Limit angekommen sind.

Durch die hervorragende Unterstützung befreundeter RK´en aus der Umgebung, sowie durch die kameradschaftliche Unterstützung aus der aktiven Truppe vom Standort Immendingen wurde diese Veranstaltung zu einem jährlichen High-Light der Region.

Nachdem dieser Wettkampf 2007 erstmals durch das zuständige Landeskommando in Stuttgart nicht mehr zur DVag (dienstliche Veranstaltung) erklärt wurde, führen wir die Veranstaltung erfolgreich in eigener Regie, als Vereinsveranstaltung mit Uniformtrageerlaubnis (UTE) durch.                                                              

Diesen Wettkampf werden wir auch in Zukunft, egal in welcher Form, mit der selben Beteiligungsklientel durchführen.

 

Seit einiger Zeit pflegen wir freundschaftlich/partnerschaftliche Bande zum Unteroffiziersverein Grenchen im schweizerischen Kanton Solothurn.

Diese partnerschaftliche Zusammenarbeit wurde anläßlich der Feierstunde zum 50-jährigen Jubiläum der Reservistenkameradschaft offiziell mit einer Urkunde begründet.

Bei gegenseitigen Besuchen werden die Kontakte stets enger geknüpft.

Seit 2005 nehmen Mannschaften des UOV Grenchen an unserem Vielseitigkeitswettkampf teil und konnten 2018 bereits zum 5. mal den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Der Pokal geht somit in ihr Eigentum über und es muss ein neuer Pokal besorgt werden.

 

 Seit ca. 10 Jahren richten wir unser Augenmerk verstärkt auf die Verteidigungs- und Sicherheitspolitik.

 

Im Rahmen der Vortragsreihe in der Garnison Immendingen konnten wir hochkarätige Referenten nach Immendingen holen.

Um nur ein paar Beispiele zu nennen:

den slowenischen Verteidigungsattachè Oberst i.G. Ladislav Graber,

den nationalen Vertreter Luxemburgs beim EURO-Korps Oberstleutnant Marc Assel,

den Staatsminister im Auswärtigen Amt Gernot Erler

den Heeres- und Luftwaffenattachè an der Brasilianischen Botschaft in Berlin, Oberst i.G. Klauss Erich Klein.

 

Zu einer Feierstunde zum 20. Jahrestag der deutschen Einheit am 06. Oktober 2010 konnte der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr General a.D. Hans-Peter von Kirchbach als Festredner gewonnen werden.

 

Anlässlich unseres 50-jährigen Bestehens konnten wir hochrangige Persönlichkeiten aus Politik und Bundeswehr als Festredner gewinnen, wie z.B. den Landtagspräsidenten MdL Guido Wolf und den ehemaligen Generalinspekteur der Bundeswehr General a.D. Wolfgang Schneiderhan.

 

Das ArtBtl 295 in Immendingen unterstützen wir regelmäßig bei Ausbildungsvorhaben, wie z.B. NRF, ORF oder SanAusbildung.

Nach dem Abzug der Bundeswehr aus Immendingen haben wir die ehem. Grillhütte des 1./ArtBtl 295 vor der ehem. Standortschießanlage, die auf dem jetzigen Gelände der Daimler Versuchsstrecke liegt, zur Nutzung übertragen bekommen.                     

Nach etlichen Arbeitsstunden haben wir daraus ein recht ansehnliches Vereinsheim gemacht.

 

Aber auch der gesellige Teil kommt bei uns nicht zu kurz. 

Wir führen regelmäßig die folgenden Veranstaltungen durch:

 

Bei unserem monatlichen RK-Abend, der immer am letzten Donnerstag eines Monats um 20.00 Uhr entweder im Gasthaus „Kreuz“ in Immendingen oder in der Donaublickhütte stattfindet, werden aktuelle Themen und die Teilnahme an den verschiedensten Veranstaltungen besprochen.

 

Jeweils im 1. und im 2. Halbjahr engagieren wir einen Referenten, der über ein aktuelles verteidigungspolitisches Thema spricht.

 

Nach Absprache führen wir Wanderungen durch;

Unser jährliches Grillfest findet natürlich an der Donaublickhütte statt.

Krönender Abschluss eines jeden Jahres ist unsere Jahresabschlußfeier mit Tanz.

 

Bei all diesen Veranstaltungen sind selbstverständlich auch unsere Partnerinnen/Partner stets recht herzlich willkommen.

 

Zur Deckung der verschiedensten Unkosten erheben wir folgende Jahresbeiträge: 25,00 € für Erstmitglieder und 10,00 € für den Partner, wenn er ebenfalls Mitglied ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Udo Tietz
Impressum